Logo KHB (stilisierter Aussichtsturm der Hohen Bracht)

Kreisheimatbund Olpe e.V.

Kreiswappen

Über uns

 

Startseite Profil Satzung Personen Mitglied werden      

 

Startseite >> Über uns >> Profil

Profil

Kreisheimatbund Olpe e.V. - Ein junger Verein mit Zielen für Gegenwart und Zukunft

Am 26.09.1980 wurde der Kreisheimatbund Olpe im Rahmen der Jubiläumsfeier "50 Jahre Hohe Bracht" ins Leben gerufen. An der Gründungsversammlung nahmen über 130 Personen teil. Maßgeblich gestützt und getragen wurde die Initiative zur Gründung von Verantwortlichen des politischen Lebens im Kreis Olpe. Der neue Heimatbund sollte die lokalen Aktivitäten der Heimatarbeit miteinander verbinden, jedoch nur Aufgaben übernehmen und unterstützen, die von den örtlichen Vereinen und den Ortsheimatpflegern nicht im nötigen Umfang wahrgenommen werden konnten.

Drei Arbeitsfeldern wollte man sich besonders widmen:

·        dem Landschaftsschutz,

·        der geschichtlichen Forschung und

·        der Pflege des traditionellen gemeinschaftlichen und geselligen Lebens in den Dörfern und Städten.

Darüber hinaus übernahm der Kreisheimatbund die Herausgabe der "Heimatstimmen aus dem Kreis Olpe". Die Anfänge dieser Zeitschriftenreihe liegen im Jahr 1922, als der damalige "Heimatverein für das ehemalige Justizamt Olpe " (Bereich Olpe, Drolshagen, Wenden) erstmals seine "Heimatblätter" herausbrachte, zunächst im Zeitungsdruck, ab dem 3. Jahrgang in Heftform mit dem Zusatz "Zeitschrift der Heimatvereine des Kreises Olpe". Im Jahr 1941 wurde die Reihe eingestellt und erst 1948 unter dem Titel "Heimatstimmen" wieder aufgenommen. Seit 2007 trägt die Zeitschrift den Titel „Südsauerland – Heimatstimmen aus dem Kreis Olpe“.

Neben der Herausgabe von „Südsauerland“ obliegt dem Kreisheimatbund die Verantwortung für die „Schriftenreihe des Kreises Olpe“. In dieser Reihe sind bis heute 36 Titel erschienen, in denen naturkundliche und historische Themen sowie Fragen der Gegenwart behandelt werden.

Mit der Fibel "Bauen und Wohnen im Sauerland" versucht der Kreisheimatbund Olpe allen Bauwilligen und den Verantwortlichen in kommunalen Bauämtern Anregungen und konkrete Hilfestellungen für eine Gestaltung baulicher Anlagen zu geben, die die regionale landschaftliche und historische Eigenart achtet.

Im Oktober 2014 hat der Kreisheimatbund Olpe 400 Mitglieder. Rund 1.000 Personen und Organisationen beziehen „Südsauerland – Heimatstimmen aus dem Kreis Olpe“. Über den Kontakt zu den örtlichen Heimatvereinen hinaus arbeitet der Kreisheimatbund projektbezogen zusammen mit anderen der Heimatpflege im weitesten Sinne verbundenen Personen und Gruppen, insbesondere den ehrenamtlichen Naturschutzverbänden. Darüber hinaus bestehen Kooperationen zu den Heimatbünden der Nachbarkreise, so z. B. mit dem Netzwerk „Kulturlandschaftsführer/innen für Südwestfalen“, den Projekten „Südwestfälische Eisenstraße“, "Wege zum Leben. In Südwestfalen2 und einer Initiative zur Erforschung der regionalen Gartenkultur.

Ziel des Kreisheimatbundes Olpe ist es, das Interesse an Heimat – ihrer Vergangenheit, ihrer Gegenwart, vor allem aber ihrer Zukunft – zu fördern und die Heimatarbeit im Südsauerland auf eine möglichst breite Basis zu stellen. Diese Arbeit lebt aus dem Gedankenaustausch zwischen Menschen unterschiedlicher, sich in vielfacher Weise ergänzender Auffassungen von „Heimat“ und setzt immer wieder neue Impulse.

Oktober 2014

 

Startseite >> Über uns >> Satzung

Satzung

 

Die aktuelle Vereinssatzung finden Sie hier.

 

 

Startseite >> Über uns >> Mitglied werden

Sie möchten Mitglied im Kreisheimatbund Olpe e.V. werden?

 

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 19,- € und beinhaltet auch den Bezug von "Südsauerland - Heimatstimmen aus dem Kreis Olpe“ (4 Hefte jährlich). Ohne den Bezug der „Heimatstimmen“ beträgt der Mitgliedbeitrag lediglich 8,- €.

 

Drucken Sie einfach den Aufnahmeantrag aus und senden Sie ihn ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Beiträge nur im Wege der Einzugsermächtigung entrichtet werden können.